Narzbergergut auf dem Kronberg 

Samstag, 17. August 2019, 20.00

 

 „ CHANSON ET CENSURE“  

„Verbotene Chansons“ 

Bild- und Ton Präsentation

HEINZ CHRISTIAN SAUER  

  

An diesem Abend wird Ihnen Heinz-Christian Sauer eine Reihe von Chansons präsentieren, vornehmlich aus Frankreich, deren Verbreitung aus den verschiedensten Gründen von staatlichen Zensurbehörden untersagt wurde.Unter dem Titel „Chanson et censure“ stellt Ihnen Heinz-Christian Sauer Texte, Lieder und Konzertausschnitte von Boris Vian, Michel Sardou, Guy Béart, Juliette Gréco, Gilbert Bécaud und Michel Polnareff und v.a.vor.

Heinz-Christian Sauer wird Chansons präsentieren, deren Verbreitung im Rundfunk und Fernsehen untersagt wurde. Je länger wir in der Zeit zurückgehen und je autoritärer die Regimes oder unruhiger die Zeiten gewesen sind, desto häufiger hat die Zensur zugeschlagen. Selbst große Namen wie Georges Brassens, Jacques Brel, Charles Aznavour oder Yves Montand sind davon nicht verschont geblieben.

 

Sie werden auch Chansons zu hören bekommen, die zwar nicht explizit von einer Zensurbehörde verboten wurden, deren Verbreitung aber trotzdem aus den verschiedensten Gründen verhindert wurde. .

Viele dieser mit einem „Bann“ belegten Chanson sind heute Klassiker.

Zum Zeitpunkt der Entstehung dieser Lieder beziehungsweise Texte war es unerwünscht diese Chansons einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Das konnte aus staatspolitischen Überlegungen sein, aber auch auf Grund eines übergeordneten Moraldiktats. Der zu erwartende Bann konnte auch zu einem vorauseilenden Gehorsam der Medien führen, zu einer Art Selbstzensur.

Auf jeden Fall sind diese Chansons Teil der Kulturgeschichte Frankreichs geworden.

 

 

  Die Chansontexte werden wieder zum Mitlesen in Französisch und Deutsch aufliegen.